Zahnlöcher natürlich heilen

Karies stoppen, Erwachsenen- und Kinderzähne heilen, Wurzelbehandlungen vermeiden, Zahnfleischerkrankungen verhindern, Zahnabszesse vermeiden Die einzige Möglichkeit, Zahnlöcher ein Leben lang oder den größten Teil Ihres Lebens zu vermeiden besteht darin, die wahre Ursache, nämlich Ernährung, zu behandeln.Im Durchschnitt ist die Hälfte der Zähne einer 40-jährigen Person von Karies befallen und das Problem verschlimmert sich weiter, weil…

Details

Der Aufbau des Zahns

Die Zähne werden zum Abbeißen und Kauen von Nahrung verwendet. Letzteres ist der erste Schritt der Verdauung. People have two sets of teeth in their lives; the primary teeth are also called the baby, or milk teeth.Menschen haben im Leben zwei verschiedene Zahnsätze: die Milchzähne und die bleibenden Zähne. Zement – eine Schicht aus hartem,…

Details

Bakterien und Zahnlöcher

Sind es wirklich Bakterien, die Zahnlöcher verursachen? Die moderne Zahnmedizin möchte uns in dem Glauben lassen, dass Bakterien Karies verursachen.Wenn dem so wäre, dann wäre die einzige Möglichkeit, die uns zur Verfügung stünde, um Karies zu stoppen, Bakterien zu stoppen.Jedoch ist es unrealistisch, Bakterien vernichten zu wollen, denn sie sind überall, und zwar milliardenfach.Bakterien mit…

Details

Zahnlöcher vorbeugen und heilen Karies-heilen-Tour Teil VII

Zahnlöcher kann man heilen! Bildunterschrift: „Nachdem die Ernährung verbessert wurde, begann das Gewebe des Zahnmarks, Sekundärdentin zu produzieren und umgab sich so wie in einer geschlossenen Kammer.“- Weston A. Price, Dr. med. dent. Oben abgebildet sind zwei Röntgenaufnahmen desselben Zahns von ein und derselben Person.Die nach unten gehenden Linien sind die Zahnwurzeln.Im Zentrum jeder Wurzel…

Details

Xylitol – ein industriell gefertigter Zuckeralkohol

Zusammenfassung:Angeblich soll Xylitol nicht zur Bildung von Zahnlöchern beitragen, da es, im Gegensatz zu anderen Süßstoffen, den Blutzuckerspiegel nicht radikal in die Höhe schnellen lässt.Es wird, anders als normaler Zucker, nicht vom Darm aufgenommen.Einige Studien weisen auf schädliche Nebenwirkungen von Xylitol hin, andere nicht.Xylitol kann antibakteriell wirken und so zum Beispiel bei Ohrenentzündungen angewandt werden.Ich…

Details

Warum Zahnlöcher entstehen (Karies-Heilen-Tour Teil II)

Oh Mann,dieses Gefühl.Dieser gefürchtete Schmerz, den man weiter ignoriert.„Nein, das kann nicht sein”, sagen Sie sich.Sie haben ein Zahnloch. Karies wird durch einen Mangel an Vitaminen, Mineralien und anderen Nährstoffen, die der Körper zum Aufbau gesunder Zähne benötigt, verursacht.Es entsteht auch durch unser Essen, Trinken oder Aufnahme zu vieler „lebenszerstörender“ Substanzen.Jedoch müssen wir zunächst Folgendes…

Details

Zahnschmerzen und natürliche Heilmittel

Zahnschmerzen entstehen, wenn der Nerv entzündet ist.Im Allgemeinen geschieht dies aufgrund von geschwächtem Zahnschmelz, der Material direkt ins Zahnmark (das Zentrum des Zahns) einlässt.Dies wiederum geschieht hauptsächlich aufgrund von Demineralisierung – der Verlust von Mineralien in Ihren Zähnen.Ihr Zahnschmelz ist geschwächt, was früher oder später zu Schmerz und Entzündungen führt.Zur Lösung des Problems tragen sowohl…

Details

Das Hinzufügen von Rosinen zu Frühstückscerealien von Kindern erhöht das Kariesrisiko

Eine vor Kurzem erschienene Studie über das Hinzufügen von Rosinen zu den Frühstückscerealien von Kindern weist auf einen besorgniserregenden Widerspruch der modernen Kariestheorie hin. Die Ergebnisse einer Studie von Professor Christine Wu: „Zahnbelagsäure fördert die Bildung von Zahnlöchern bei Kindern – aber der Studie zufolge führen Branflocken ohne Zuckerzusatz, aber mit Rosinen, nicht zu mehr…

Details

Britischen Zahnärzten zufolge bringen Zahnbehandlungen „keine Vorteile“. Es gibt „keine Beweise“, die ihre Durchführung an schmerzfreien Milchzähnen unterstützen würden.

Das einzige Ziel einer Behandlung der Zahnlöcher Ihres Kindes, egal welchen Typs, durch Chirurgie oder Ernährung, sollte die Gesundheit und Schmerzfreiheit Ihres Kindes sein. Jedoch gibt es keinen wissenschaftlichen Beweis dafür, dass Bohren, Füllungen, Kronen oder Wurzelbehandlungen an kariösen Milchzähnen, die dem Kind aber keine Schmerzen bereiten, jegliche Auswirkung auf die Langlebigkeit des Zahnes haben…

Details